Evangelisch-Luth. Dekanat Rothenburg ob der Tauber
 Start Kontakt 

Termine
News

Adressen
Ansprechpartner
Dekanatsgremien
Kirchl. Verwaltungsstelle
Medienstelle
Geschichte

Region Nord
Region Mitte
Region Süd
Gottesdienstordnungen

Seelsorge und Beratung
Diakonisches Werk
Diakoniestationen
Behindertenarbeit
Weitere Hilfsangebote

Kontakt

Konfi-Camp
Dekanatsjugend

Termine Erwachsenenbildung
Tagungsstätte Wildbad

Kirchenmusik
Bezirksposaunenchor Nord

Tansania

Datenschutz



 Sucht und Selbsthilfe "SuSe"Rothenburg o.d.T. 
 

 

Es gibt einen Weg!
Es gibt keinen billigen Ausweg!

"Wahrscheinlich weiß ich schon genau, was ich tun müsste. Ich weiß es und will es nicht wissen. Mir ist klar: Wenn ich die Konsequenzen ziehen würde, dann würde das so vieles nach sich ziehen. Und davor habe ich Angst.
Jede Entscheidung, die ich treffen würde, könnte unabsehbare Folgen haben. Am liebsten würde ich gar nichts tun und anderen die Entscheidung überlassen. Aber so wird es nur immer schlimmer. Es spitzt sich zu. Die Zeit arbeitet gegen mich. Ich halte es nicht mehr lange aus. Ich weiß es und werde es tun. Aber noch nicht heute. Vielleicht tue ich es schon bald. Oder irgendwann." (Eine Unbekannte)

Was ist Sucht?
"Sucht ist eine Möglichkeit dem Leben davonzulaufen."

Süchtiges Verhalten äußert sich in dem Bestreben, aus dem als unerträglich erfahrenem Leben in eine Betäubung zu flüchten. Doch wird dadurch nur eine Schein-Gehobenheit erreicht, nicht aber eine reale Verbesserung der Situation. Nach Abklingen der Wirkungen des Suchtmittels erscheint der Zustand meist noch unerträglicher. Es entsteht erneut und diesmal noch größeres Verlangen nach dem Suchtmittel. Es scheint unmöglich zu sein ohne das Suchtmittel auszukommen. Folglich nehmen langfristig Probleme und Beeinträchtigungen im körperlichen, seelischen und sozialen Bereich zu.

Was ist Co-Abhängigkeit?
"Co-Abhängigkeit ist das Mitmachen in einem (sucht)-kranken System."

Co-Abhängigkeit kann als der Versuch verstanden werden, einen nahe stehenden Menschen durch die eigene "Liebe" zu heilen. Dadurch kommt es nicht nur zur Kontrolle des Betroffenen, sondern auch zur Aufgabe der eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Versprechungen und Enttäuschungen wechseln sich bis zur Hilflosigkeit ab.

Was sind Selbsthilfegruppen?

Selbsthilfegruppen sind selbst organisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die auf Grund ihrer ähnlichen Problematik gemeinsam etwas dagegen unternehmen möchten. Selbsthilfegruppen dienen der Information von Betroffenen und Angehörigen und bieten praktische Lebenshilfe. Erfahrungsaustausch, sowie gegenseitige emotionale Unterstützung sind wesentliche Elemente.

Wir das sind:
Ulrike und Erika

Seit einigen Jahren haben wir bereits Erfahrung mit der Leitung von Sucht-Selbsthilfegruppen gesammelt. Wir sind selbst Betroffene oder Angehörige.

Der christliche Glaube ist Ressource und Orientierung für unser Handeln.

In unseren Selbsthilfegruppen erhalten Sie Informationen über den Verlauf der Suchtkrankheit und den Weg zur abstinenten Lebensweise.

Unsere Angebote:

Motivationsgruppe

Nachsorgegruppe

Angehörigengruppe

MPU-Vorbereitung

Therapievermittlung

Vermittlung von Beratungsgesprächen

 

Kontakt und Information:

Tel. 0160-98 53 28 37

suse.rothenburg@web.de

Treffpunkt:

Rothenburg o.d.T.
Karlstadtstr. 3
Evang. Gemeindehaus
Dienstag 19:30 Uhr

Bankverbindung:

Sparkasse Rothenburg
IBAN-Nr. DE62 7655 1860 0007 0730 42
BIC: BYLADEM1ROT

 




zurück...